Ausschreibung

Termin

Samstag, 1. Juni 2024. Die Nuclearban Tour findet bei jedem Wetter statt.

Start

Berlin, Pariser Platz am Brandenburger Tor, 6 Uhr 30 (geplant)

Ziel

Berlin, Bundeskanzleramt, 19 Uhr 45 (geplant)

Kundgebungen/Verpflegungsstationen

  • Sammlung aller Teilnehmenden: 5 Uhr – 6 Uhr 30
  • Start: 6 Uhr 30
  • Erste Station: Eberswalde (ca. 63 km), 8 Uhr 55 – 9 Uhr 30
  • Zweite Station: Strausberg (ca. 132 km), 11 Uhr 55 – 12 Uhr 35
  • Dritte Station: Königs Wusterhausen (ca. 181 km), 14 Uhr 40 – 15 Uhr 10
  • Vierte Station: Potsdam (ca. 223 km), 16 Uhr 40 – 17 Uhr 10
  • Fünfte Station: Friedensglocke Berlin, 19 Uhr 10 – 19 Uhr 30

Teilnahme-Bedingungen

Der Nuclearban Radmarathon Berlin ist eine sportliche Demonstration für eine atomwaffenfreie Welt. Angepeilt ist eine Gesamt-Netto-Durchschnittsgeschwindigkeit von etwa 29 km/h. Darin enthalten sind alle Pausen (inkl. alle Pinkelpausen sowie evtl. Unwägbarkeiten). Der Nuclearban Radmarathon Berlin ist eine sportlich anspruchsvolle Radrundfahrt, die aufgrund Streckenlänge und Geschwindigkeit nur von gut trainierten Radfahrern angegangen werden kann. Die Rundfahrt darf keinesfalls als Radrennen gesehen werden. Es wird im geschlossenen Verband gefahren. Das Erreichen einer höchst möglichen Sicherheit hat für den Veranstalter und die Teilnehmer 1. Priorität. Damit werden Unfälle vermieden, Kraft gespart, Frust verhindert und die Zeitplanung möglich. Sicherheit im Fahrerfeld kann nur erreicht werden, wenn sich die Teilnehmer rücksichtsvoll, teamorientiert, fair, solidarisch und diszipliniert verhalten. Vorgesehen ist wie bei unseren sonstigen Fahrten, dass die jeweilige Landespolizei dem Feld beim Peloton vorausfährt, Kreuzungsbereiche sichert, den Verkehrsfluss steuert und nach hinten absichert.

Die Spitze des Fahrerfeldes wird von einer Gruppe von Führungsfahrern gebildet, die nicht überholt werden dürfen. Im Feld und an dessen Ende befinden sich Kontrollfahrer, die auf Einhaltung der Fahrregeln und Disziplin achten. Führungs- und Kontrollfahrer sind sichtbar gekennzeichnet, ihren Weisungen ist Folge zu leisten.

Wir bitten alle Teilnehmer, deren Kräfte nachlassen, auf Anweisung im Besenwagen Platz zu nehmen. Teilnehmer, die sich nach mehrmaliger Aufforderung nicht an die Anweisungen halten, werden von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen. Im Feld wird nicht überholt. Da die befahrenen Strecken für den Verkehr nicht gesperrt sind, darf grundsätzlich die Gegenfahrbahn nicht benutzt werden, das gilt auch für Verkehrsinseln und Engstellen.
Die Teilnehmer führen ein Lichtset (Front- und Rücklicht) für etwaige Situationen mit. Die Beleuchtung darf nicht im Blinkmodus betrieben werden.
Kopfhörer und Musik bitte unbedingt zuhause lassen.

Das Tragen eines Helms ist Pflicht.
Die Fahrt mit einem Triathlonlenker ist nicht gestattet.

Alle TeilnehmerInnen fahren auf eigene Verantwortung und Gefahr. Die Veranstalter übernehmen keine Haftung.

Um den Charakter der Fahrraddemo für Frieden deutlich zu machen, bitten wir um Abnahme des diesjährigen Trikots oder das Tragen eines der Trikots vergangener Jahre.

Anreise

Es gibt zwei Möglichkeiten: eigenverantwortliche Anreise mit der Bahn (www.bahn.de) oder mit dem Auto (http://maps.google.de).

Parkplätze

Ist selbst zu organisieren.

Verpflegung

Alle Getränke (Saftschorle, Wasser, isotonische Getränke, Tee), belegte Brötchen, warmes Essen, Obst, Gemüse, Früchteriegel usw. sind im Teilnahme-Beitrag enthalten. Wir bemühen uns im Sinne der Zielsetzung um Produkte aus fairem und/oder ökologischem Handel.

Duschen, Toiletten

In den Verpflegungspausen sorgen wir für angemessene Toiletten, zusätzlich gibt es es täglich Pinkelpausen auf offener Strecke. Duschen ist eigenständig zu organisieren.

Anmeldung, Teilnehmerbegrenzung

Anmeldefrist: 15. Mai

Es gibt eine TeilnehmerInnenbegrenzung von maxmal 160 Personen (incl. Orgateam). Sollte die TeilnehmerInnenzahl früher erreicht werden, wird die Anmeldung entsprechend früher geschlossen. Für alle Interessierten ist dann die Aufnahme in unsere Warteliste möglich.

Die Anmeldung incl. Trikotausgabe erfolgt am Start ab 5 Uhr sowie an den jeweiligen Kundgebungen.

Bikewear

Unser hochwertiges Profi-Radtrikot im exklusiven und limitierten Design des Nuclearban Radmarathon Berlin mit durchgehendem Reißverschluss ist für 59 Euro erhältlich und kann bei der Anmeldung bestellt werden. Um sicherzustellen, dass Ihr euer Trikot bekommt, bestellt bitte bis 18. März.
Das Grunddesign bleibt. Änderungen (Logos, Aufdruck) kommen noch.

Zusätzlich können unsere Socken in den Größen S/M (36-40) bzw. L/XL (41-46) für 14 Euro pro Paar bestellt werden.

Übernachtung an Start und Ziel

Übernachtungsmöglichkeiten finden sich über die bekannten Portale. Für private Unterkünfte bitte Veranstalter fragen.

Gesamtkoordination

Nuclearban Tour, c/o Friedenswerkstatt Mutlangen e.V., Roland Blach, Forststr. 3, 73557 Mutlangen, Mobil 0177-2507286, Mail roland.blach@pressehuette.de, Internet www.nuclearban-tour.de

Anmeldung

ist durch die Erstbestätigung des Maileingangs gültig. 

Kosten

Die Teilnahmespende für die Gesamtstrecke beträgt 75€. Teilstreckenfahrten sind möglich und kosten zwischen 40 und 60 Euro.

Darin sind enthalten: Vollverpflegung, Startnummern, Beteiligung an Begleitfahrzeugen (Sprit und mehr), Versicherungen.

Die Startspende und gegebenenfalls das Bikewear bitte zusammen auf das angegebene Konto überweisen: 
Friedenswerkstatt Mutlangen, DE60 6145 0050 0800 2684 99, Kreissparkasse Ostalb, OASPDE6AXXX, Stichwort: Teilnahmespende

Wer darüber hinaus die politische Arbeit für ein atomwaffenfreies Deutschland als Etappenziel zu einer Welt ohne Atomwaffen unterstützen will, kann zusätzlich spenden. Bitte beachtet das Anmeldeformular.

Die Abnahme des Trikots ist nach Anmeldung verpflichtend. Bei einem Rücktritt von der Anmeldung schicken wir euch das Trikot zu und behalten den entsprechenden Betrag in Höhe von 59 Euro ein.

Weitere Stornobedingungen:
– 100% Einbehalt der Restkosten vier Wochen vor Start
– 75% Einbehalt der Restkosten sechs Wochen vor Start
– 50% Einbehalt der Restkosten acht Wochen vor Start

Sprecht uns auf alle Fälle an. Wir finden immer individuelle Lösungen.

Mobile Werkstatt

Ein mobiler Pannenwagen auf der Strecke ist vorgesehen. Das Material muss direkt vor Ort bezahlt werden. Der Service ist kostenlos.

Besenwagen, Sanitätsdienst

Zwei Besenwagen und voraussichtlich ein Sanitätsdienst fahren die gesamte Strecke mit. Wie in den Jahren zuvor werden die FahrerInnen der Besenwagen alle RadfahrerInnen einsammeln, die nicht mehr in der Lage sind im Pulk mitzufahren und sie bis zum nächsten Halt mitnehmen.

Gepäck/Taschen

Das Gepäck aller TeilnehmerInnen wird extra in den Begleitfahrzeugen mitgeführt und steht bei jeder Verpflegungsstation sowie in allen Pausen zur Verfügung.

Rückfahrt

Die Rückfahrt von Berlin ist eigenständig zu organisieren: mit der Bahn (www.bahn.de) oder mit dem Auto (http://maps.google.de)

Meldeschluss: 15. Mai

Hoffnung, Zuversicht und Gesundheit sowie jede Menge tolle unfallfreie Vorbereitungskilometer bei jedem Wetter wünscht euch

Roland Blach
Koordinator

x

Unser Spendenkonto

Konto der Friedenswerkstatt:

IBAN: DE60 6145 0050 0800 2684 99
Kreissparkasse Ostalb
Kontonummer: 800 268 499
BLZ: 614 500 50